Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Cougar - Immers...
von Jannik
» RAIJINTEK - TIS...
von Michael
» BitFenix - NOVA...
von Patrick
» RAIJINTEK - LET...
von Michael
» ARCTIC - Freeze...
von Michael
Anzeige

Test / Review: Cougar - Immersa Pro Gaming Headset



Mittwoch 06. 09. 2017 - 13:03 Uhr - IFA 2017: Intenso zeigt neue Speicherprodukten und Powerbank

ifa

Auch Intenso ist in diesem Jahr wieder wieder auf der IFA in Berlin vertreten und hat neben Produkten aus dem Speicherbereich auch neue Powerbanks im Gepäck.

Den Anfang macht der neue iMobile Line, mittels welchem man Fotos, Videos und andere Datenmengen mühelos zwischen iPhone bzw. iPad und PC oder Mac übertragen kann.

 

Der USB Stick verfügt neben einem Super Speed USB 3.0 Anschluss auch über einen Apple Lightning Connector, welcher das Anschließen an ein iPhone oder iPad ermöglicht. Dadurch kann man Dateien von mobilen Geräten problemlos verschieben und somit kostengünstig freien Speicherplatz von bis zu 64 GB schaffen.

Zur Benutzung der iMobile Line ist es notwendig, die gleichnamige App kostenlos im App Store herunterzuladen.

Mit der 1,8“ kleinen externen SSD Premium Edition von Intenso speichert man seine Daten wie Fotos oder Videos in kürzester Zeit. Dank USB 3.0 Schnittstelle lassen sich sogar größere Datenmengen mit bis zu 320 MB/s übertragen. Auch unterwegs ist die SSD der perfekte Begleiter, denn durch seine kompakte Größe im Scheckkarten Format findet sie in jeder Tasche Platz.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten basieren SSDs auf Flash und sind daher stoßunempfindlich und geräuschlos. Zudem sind ihre wertvollen Daten durch ein hochwertiges und robustes Metallgehäuse in anthrazit geschützt. Besonders Hobby Fotografen und Videographen werden an der externen SSD wahre Freude haben, da ihre speicherintensiven Daten schnell und zuverlässig gesichert werden können.

 

Multiple Lademöglichkeiten und gigantische Energiereserven zeichnen die neuen Powerbanks HC 15.000 und HC 20.000 von Intenso aus. Besonders auf langen Reisen, Festivals oder Businessmeetings, wo mobile Geräte ständig gebraucht werden und Steckdosen eher selten in der Nähe sind, ist die mobile Powerbank unverzichtbar. Tablets und Smartphones lassen sich an jedem Ort, zu jeder beliebigen Zeit mehrmals wieder aufladen. Sogar kompatible Notebooks mit Type C Anschluss können dank ihrer großen Kapazitäten wieder aufgeladen werden, sodass die Powerbanks auch auf Geschäftsreisen Gold wert sind.



Dank ihrer drei leistungsfähigen Output-Anschlüsse können bis zu drei Geräte gleichzeitig in kürzester Zeit geladen werden. Bei optimaler Anwendung können die mobilen Ladestationen einen Output von bis zu 5.4 Ampere erreichen. Das ist fünfmal so viel wie herkömmliche Ladestationen, die in der Regel mit nur 1 Ampere laden.



Die schlichte, in matt gehaltene Powerbank mit eingraviertem Intenso Logo ist je nach Geschmack in schwarz und weiß erhältlich. Ein micro USB Kabel sowie ein Type C Kabel werden farblich passend zum Gehäuse mitgeliefert. Durch ihr unempfindliches Design und ihre großen Kapazitäten sind die Powerbanks HC 15.000 oder HC 20.000 besonders auf längeren Flügen oder bei Outdoor-Aktivitäten immer ein hilfreicher Begleiter.

 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 56 mal gelesen


Mittwoch 06. 09. 2017 - 08:15 Uhr - XYZprinting bringt mit dem neuen da Vinci Color eine völlig neue Farbenwelt in den 3D-Druck

ifa

XYZprinting, Weltmarktführer im Bereich 3D-Druck, ebnet mit dem da Vinci Color den Weg für eine neue 3D-Vollfarbdruck-Ära. Der da Vinci Color ist der erste 3D-Vollfarbdrucker weltweit, der 3DColorJet-Technologie verwendet und in der Lage ist, Tintenstrahl mit Fused Filiament Fabrication (FFF) zu kombinieren. Nach drei Jahren Forschungsarbeit ist XYZprinting stolz auf die Einführung dieser neuen Technologie. Sie wird das neue Highlight auf dem 3D-Druck-Markt sein.

Die Zukunft von 3D-Farbdruck mit einzigartiger Technologie

XYZprintings 3DColorJet-Technologie ermöglicht es dem da Vinci Color, CMYK-Farben miteinander zu vermischen und sie auf PLA-Filamente zu drucken. So wird ein genaues Vollfarbdruck-Spektrum erreicht und es ergeben sich präzise Farbschichten auf den Druckresultaten. Auf der CES erhielt dieser Drucker einen Award für die wegweisende neue Drucktechnologie. Dieser 3D-Drucker, der Farbdetails durch Tintenstrahldruck auf 3D-Kreationen sprüht, entspricht den Bedürfnissen von Designern, Ingenieuren, Erziehern und Kleinunternehmen.

Die XYZprinting CMYK-Farbpatronen ermöglichen eine Reihe von 16 Millionenfarbtönen.

Das Druckbett mit einer Druckpresse von 20 cm x 20 cm x 15 cm ermöglicht ein größeres Bauvolumen in einem bürofreundlichen Packaging.

„Mit seiner 3DColorJet-Technologie ist der da Vinci Color ein Durchbruch für die 3D-Drucktechnologie, da kein anderer Drucker auf dem Markt dieselbe Leistung bringt”, erklärt Simon Shen, CEO of XYZprinting. „Genau wie mit dem da Vinci 1.0, der 2014 auf den Markt gebracht wurde, wird da Vinci Color die 3D-Druckindustrie verändern und gibt den Nutzern die Möglichkeit, noch kreativer zu werden und 3D-Kreationen in Farbe zu erstellen.“

Neue Technologie für unendliche Ideen und Kreationen

Dies ist ein wichtiger Schritt nach vorne für Professionelle und Makers aus ganz unterschiedlichen Sektoren:  

 

  • Animation und Film – Ermöglicht die Produktion von Prototypen in Farbe, die sofort nach dem Druck benutzt werden können.
  • Architekten und Designer – Ermöglicht den Kunden, sich die endgültige Version besser vorstellen zu können, indem vereinfachte Modelle, Miniatur-Landschaften, Prototypen und vieles mehr gedruckt werden.
  • Kleine Unternehmen – Der 3D-Drucker hilft Unternehmen, ihre Professionalität hervorzuheben oder Nutzern, ihr eigenes Business mit 3D-Vollfarbdruck zu gründen. Farbdruck senkt Kosten und beschleunigt die Produktionsgeschwindigkeit. Objekte können unmittelbar nach dem Druck benutzt werden. Dank der PLA-Filamente müssen weder Geld noch Zeit für die Nachbearbeitung der Prints aufgewendet werden.
  • Schulen – Ermöglicht es Schülern, in Farbe zu Drucken und ihrer Imagination freien Lauf zu lassen.
  • Fans und Sammler – ermöglicht den Druck von Lieblings-Miniaturen, Comicbücher-Figuren in deren authentischen Farben oder die Kreation eigener Designs


Falls der Strom unvorhergesehen einmal ausfallen sollte - der da Vinci Color enthält ein integriertes Stromausfallwiederherstellungssystem. Der 3D-Drucker speichert die Datei automatisch. Mit einer normalen Stromversorgung wird der Drucker automatisch zu seinem vorigen Stand starten und die Druckarbeit fortsetzen.

Neue Materialien für eine eindrucksvolle Druckerfahrung

Mit diesem neuen 3D-Drucker werden 4 Farbpatronen (20ml) kompatibel sein. Diese werden einzeln verkauft und sind sehr einfach auszutauschen. Eine Farbpatrone kann bis zu 40 Farbmodelle von ungefähr 5 cm3 ausdrucken und wird im Handel zu einem Preis von 65 € erhältlich sein.

Außerdem wurden exklusiv für den neuen da Vinci Color PLA-Filamente entwickelt. Diese 600 gr durchsichtige Spule ist zertifiziert schwermetallfrei und DEHP-frei und ist zu einem empfohlenen Preis von 39 € erhältlich.

Der da Vinci Color wird im Handel über das XYZprinting Vertriebsnetz zu einem Preis von 3.599 € erhältlich sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 61 mal gelesen


Dienstag 05. 09. 2017 - 17:21 Uhr - Dark Base Pro 900 White Edition: Das Flaggschiff-Gehäuse von be quiet! erstrahlt in weiß

Allgemein

be quiet!, seit elf Jahren in Folge Marktführer für PC-Netzteile in Deutschland*, kündigt eine weiße Version des vielfach ausgezeichneten Dark Base Pro 900 High-End-Gehäuses an. Mit einer Limitierung auf nur 2.000 Stück weltweit ist das Dark Base Pro 900 White Edition die perfekte Wahl für anspruchsvolle Enthusiasten, die das Aussehen ihres PCs mit etwas Besonderem aufwerten möchten.



Edle und plakative limitierte Auflage
Wie der Name bereits erschließen lässt, ist das Dark Base Pro 900 White Edition außen und innen weiß lackiert. Die Ingenieure von be quiet! haben sehr präzise darauf geachtet, dass die Weißtöne auf verschiedenen Oberflächenmaterialien des Gehäuses gleich aussehen, um ein gleichmäßiges, ästhetisch ansprechendes Aussehen zu erreichen. Außerdem wurde die Tönung des Seitenfensters von einem leichten Braunton zu einem hellen Grauton geändert, damit sie zu der neuen Farbgebung passt. Jedes Dark Base Pro 900 White Edition ist einzigartig und ist mit einer nummerierten Aluminium-Plakette versehen. Das Emblem betont die begrenzte Verfügbarkeit und macht das Gehäuse zu einem echten Sammlerstück für Enthusiasten.

Unschlagbare Flexibilität durch maximale Modularität
Das Dark Base Pro 900 White Edition lässt hinsichtlich der möglichen Systemkonfiguration keine Wünsche offen, denn der modulare Aufbau eröffnet verschiedene Optionen zur optimalen Platzierung der Komponenten. Dementsprechend kann das entnehmbare Mainboard-Tray in sechs unterschiedlichen Positionen verbaut werden und bietet Platz für alle Arten von Hauptplatinen - egal ob im E-ATX- oder XL-ATX-Format. Je nach Hardware und Kühlsystem lässt sich so stets die beste Ausrichtung wählen. In Kombination mit den einzelnen HDD-Slots bietet das Dark Base Pro 900 White Edition eine unschlagbare Flexibilität samt Kompatibilität und präsentiert sich als perfekte Behausung für übertaktete High-End-Konfigurationen mit Wasserkühlung, absolute Silent-Systeme oder Oberklasse-Workstations. Für die nötigen Datenträger bietet das Dark Base Pro 900 White Edition ebenfalls genügend Montageplätze: Bis zu 15 Solid State Drives, sieben HDDs und zwei optische Laufwerke können untergebracht werden.

 


Effiziente Kühlung sorgt für äußerst leisen Betrieb
Ein weiteres Highlight des Flaggschiff-Gehäuses von be quiet! ist die durchdachte Kühlung mit perfekter Luftzirkulation, die von drei vorinstallierten SilentWings 3® PWM-Lüftern mit 140 Millimetern Durchmesser sichergestellt wird. Die Lüfter arbeiten durch das einzigartige Design der Rotorblätter, den gummierten Rahmen und den trichterförmigen Lufteinlass nahezu lautlos und effizient. Zeitgleich reduziert der 6-Pol-Motor mit dem FDB-Lager die Leistungsaufnahme sowie Vibrationen. Ergänzt wird das vollumfassende Airflow-Konzept mit geräuschreduzierenden Belüftungsöffnungen. Letztere sorgen mittels L-Design für eine gezielte Verwirbelung der Luft, was die Geräuschentwicklung weiter minimiert. Eine zusätzliche Lautstärkereduzierung erfolgt durch den Einsatz von Dämmmatten in der Front, dem Deckel und der Seite. Außerdem erfolgt eine gezielte Entkopplung des Mainboard-Trays, Netzteils und der Laufwerke. Abgerundet wird das Paket durch die stufenlos regelbare Lüftersteuerung, die jeweils vier Standard- sowie PWM-Lüfter unterstützt. Auch für eine umfassende Wasserkühlung mit mehreren Radiatoren ist ausreichend Platz im Gehäuse vorhanden.



Glanzstück deutscher Produktkonzeption
Das Dark Base Pro 900 White Edition ist nicht nur ein technisches Meisterwerk, sondern besticht daneben auch durch hochwertige Materialien und ein großartiges Design: Edle Aluminiumoberflächen und robuster Stahl führen zu außergewöhnlicher Eleganz sowie höchster Stabilität. Zusätzlich ist das Premium-Gehäuse mit einem entkoppelten Seitenfenster aus gehärtetem und getöntem Glas ausgestattet. Dazu liefert be quiet! eine LED-Beleuchtung mit, die in fünf Farben leuchtet und frei positioniert werden kann. Außerdem verfügt das Dark Base Pro 900 White Edition über eine induktive Ladestation zum kabellosen Aufladen von Smartphones und anderen kompatiblen Geräten.



In Deutschland kann das Dark Base Pro 900 White Edition ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro vorbestellt werden. Ab dem 26. September 2017 ist mit dem Start der Auslieferung zu rechnen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 63 mal gelesen


Dienstag 05. 09. 2017 - 17:14 Uhr - Turtle Beach: Die kabellosen Gaming-Headsets Stealth 700 und Stealth 600 sind ab sofort verfügbar

Allgemein

Die bei Gaming-Headsets und Audiozubehör führende Turtle Beach Corporation gab heute die weltweite Verfügbarkeit der brandneuen, drahtlosen Surround-Headsets der Stealth 700- & Stealth 600-Serien für die Xbox One-Gerätefamilie (Xbox One, Xbox One S und Xbox One X) sowie des kabellosen Stealth 600-Surround-Headsets für PlayStation®4 bekannt. Das Stealth 700-Headset für PS4™ startet weltweit am 24. September 2017.

Die heute startenden Stealth 700- und Stealth 600-Headsets für Xbox One nutzen als erste Microsofts Xbox Wireless-Technologie, um sich direkt mit der Konsole zu verbinden – wie die kabellosen Xbox-Controller. Keine Kabel, keine Basisstation, keine Adapter sind erforderlich. Wenn sie direkt mit der Xbox One verbunden sind, müssen die Gamer lediglich ihre Headsets einschalten – und spielen.

Neben innovativer, kabelloser Konnektivität und Surround zum Eintauchen bieten die STEALTH 700- & STEALTH 600-Headsets all die einmaligen Features von Turtle Beach – vom brillenfreundlichen und komfortablen ProSpecs™-Design bis hin zur exklusiven Superhuman Hearing™-Option, die in Wettkampfsituationen klare Vorteile bringt und vieles mehr. Alles ab einem empfohlenen Verkaufspreis von 99,99 Euro. Die Headsets der STEALTH 700-Serie sind zudem mit einer aktiven Störgeräuschunterdrückung, Bluetooth-Konnektivität mit Einstellungs-App und weiteren Features ausgestattet – zum empfohlenen Verkaufspreis von 149,99 Euro. Die Headsets der STEALTH 700- & 600-Serien sind ab heute auf www.turtlebeach.comund im gutsortierten Handel weltweit erhältlich.

„Weihnachten 2017 wird ein wahres Gaming-Fest! Stealth 700 & Stealth 600 definieren neu, was Gamer von einem kabellosen Headset zu Preisen von 99 Euro und 149 Euro erwarten können“, so Jürgen Stark, CEO, Turtle Beach Corporation. „Mit dem kommenden Start der Xbox One X und einer ganzen Reihe von AAA-Mehrspieler-Titeln am Horizont stellt sich bei zahlreichen Gamern die Frage nach einem neuen Headset. Stealth 700 & 600 sind die perfekten Anwärter – mit unserem bekannten, hochqualitativen Sound für die bestmögliche Gaming Audio-Erfahrung, unterstützt durch Funktionen, von denen wir wissen, dass sie das Spiel verbessern und die Anzahl der Siege erhöhen.“

Die Entwicklung der Gaming-Technologien schreitet rasant voran. Bei den STEALTH 700- & 600-Headsets handelt es sich um die neuesten kabellosen Gaming-Headsets mit Surround-Technologie für Xbox One und PS4™. Sie bieten Spielern eine Fülle an Features und jede Menge Komfort:

  • Spiel & Chat kabellos– Mit Xbox Wireless können Gamer ihre Stealth 700-& 600-Headsets wie einen Wireless-Controller direkt mit der Xbox One verbinden – keine Kabel, keine Basisstation, keine Adapter sind erforderlich. Auf der PS4 werden sie mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB-Transmitters durch die modernste, intelligente Kanalwechsel-Technologie verbunden.

  • Surround zum Eintauchen– An der Xbox One sind Stealth 700 & 600 darauf ausgelegt, mit Windows Sonic packenden Surround-Sound zu liefern, der Spiele, Filme und Musik zum Leben erweckt. Das Stealth 700 für PS4 sorgt dank DTS: Headphone:X®-Technologie für 7.1-Kanal-Surround. Das Stealth 600 für PS4 setzt Turtle Beachs Virtual Surround Sound-Technologie ein.

  • Aktive Störgeräuschunterdrückung (nur Stealth 700)– Das Stealth 700 für Xbox One und PS4 setzt aktive Störgeräuschunterdrückung ein, um unerwünschte Hintergrundgeräusche zu eliminieren und so ein vollkommenes Eintauchen ins Spiel zu ermöglichen.

  • Bluetooth mit Einstellungs-App (nurStealth 700)– Das Stealth 700 für Xbox One und PS4 bietet zudem Bluetooth, mit dessen Hilfe mühelos Audioeinstellungen vorgenommen werden können – über die Verbindung zur neuen Turtle Beach Audio Hub-App. Per Bluetooth kann beim Spielen auch Musik gehört und Anrufe annehmen.

  • Brillentauglich– Turtle Beachs einzigartiges, komfortables ProSpecs™-Design minimiert beim Spielen den Druck auf die Brillenbügel.

  • Kräftige 50mm-Treiber– Leistungsfähige 50mm-Überohr-Lautsprecher liefern kristallklare Höhen und beeindruckende Bässe.

  • Variables Mikrofon – Turtle Beachs bekanntes, hochempfindliches Mikrofon ist perfekt für laute, klare Stimmaufnahmen und kann zum Stummschalten nach oben geklappt werden, wo es sich ins Headset einfügt.

  • Superhuman Hearing™– Von den gedämpften Schritten heranschleichender Gegner bis zum Nachladen von Waffen kurz vor einem Überfall – durch Superhuman Hearing™ hört der Spieler alles.

  • Unabhängige Steuerung von Game- & Chat-Lautstärke– Für die perfekte Balance von Kommunikation und Action.

  • Dynamischer Chat-Boost™(nur Stealth 700)– Es kann diese diese Option aktiviert werden, um die Lautstärke des eingehenden Chats automatisch zu erhöhen, damit die Teamkameraden immer klar und deutlich gehört werden.

  • Mikrofon-Monitoring– Damit der Nutzer nicht in lautes Sprechen verfällt, kann die eigene Stimme über das Headset gehört werden.

  • Audio-Presets inklusive Bassanhebung– Der Sound des Spiels kann mit vier Audio-Presets einschließlich Bassanhebung angepasst werden.

  • Bis zu 15 Stunden AkkuladungStealth 600-Headsets bieten Gamern bis zu 15 Stunden Laufzeit pro Akkuladung. Das Stealth 700 bietet bis zu 10 Stunden Gaming pro Aufladung. Längere Laufzeiten sind von der Beanspruchung der aktiven Störgeräuschunterdrückung und der Bluetooth-Funktionen abhängig.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 59 mal gelesen


Dienstag 05. 09. 2017 - 17:09 Uhr - Homematic IP unterstützt als erstes Home-Control-System Google Assistant

ifa

Sprachsteuerung von Homematic IP jetzt auch mit Google Assistant

Die komfortable Steuerung des Smart Home ist durch die Einbindung der Sprachsteuerung noch einfacher geworden. Als erster Anbieter von Home-Control-Gesamtlösungen macht eQ-3 nun auch die Sprachsteuerung im Smart Home über Google Assistant möglich. Den Kunden von Homematic IP wird dieses neue Feature über ein Update der Homematic IP Smartphone App bereits ab dem 05. September 2017 zur Verfügung gestellt. Auch mit der Sprachsteuerung bleibt die Nutzung der Cloud Services und Smartphone App bei Homematic IP kostenlos.

 

Die Homematic IP Komponenten aus den verschiedenen Anwendungsbereichen über Sprachbefehle zu steuern wird ab dem 05. September 2017 auch über die neue Sprachsteuerung Google Assistant möglich. Der sprachgesteuerte Lautsprecher Google Home mit Google Assistant ist seit dem 08. August 2017 auf dem deutschen Markt erhältlich. Mit Sprachbefehlen wie „Ok Google, schalte im Wohnzimmer das Licht an“ oder „Ok Google, stelle die Schlafzimmerheizung auf 23 Grad“ kann das Smart-Home-System Homematic IP im Zuhause noch bequemer und intuitiver genutzt werden. Damit bleibt eQ-3 als europäischer Marktführer im Bereich Smart Home seiner Linie treu, das Smart Home mit Homematic IP einfach zu machen und stets die Anforderungen der Kunden im Blick zu behalten.

 

Eine Fremdsteuerung des Hauses wird durch Sicherheitsfeatures der Lösung effektiv unterbunden. Beispielsweise kann der Kunde selbst entscheiden, wann die Homematic IP Geräte nicht über Google Assistant angesprochen werden können. „Die Nutzung von Sprachsteuerung – wie Google Assistant – entwickelt sich zu einem der wesentlichen Wege, wie Menschen mit dem Smart Home interagieren“, meint Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG. „Als Pionier und Markführer bei Whole-Home-Lösungen in Europa unterstützen wir Sprache schon heute, ohne jedoch andere Kerneigenschaften von Homematic IP wie Einfachheit, Sicherheit und Datenschutz dabei zu schwächen.“

 

Zwei Jahre nach Markteinführung bietet Homematic IP mit bereits heute über 45 Gerätetypen das breiteste Portfolio in der Industrie an und deckt praktisch alle Anwendungsfelder ab. Homematic IP ist die besonders einfach zu installierende und nachrüstbare Smart-Home-Lösung, die für Besitzer eines Eigenheims genauso geeignet ist, wie für Mieter einer Wohnung und bietet den idealen Einstieg in die Smart-Home-Welt. Alle Homematic IP Geräte verwenden IPv6 – die nächste Version des Kern-Protokolls des Internets – womit das System auch bezüglich Standardisierung hervorragend positioniert ist.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 61 mal gelesen


Dienstag 05. 09. 2017 - 17:03 Uhr - IFA 2017: Telekom peppt Magenta SmartHome-Angebot auf

ifa

Mit mehr als 200 Geräten sorgt Magenta SmartHome für zusätzliche Sicherheit im Zuhause, erhöht den Komfort für die Bewohner oder hilft ihnen Energie zu sparen. „Damit ist Magenta SmartHome eine der umfassendsten Lösungen für vernetztes Wohnen auf dem deutschsprachigen Markt.“, sagt Henri Vandré, Leiter Smart Home bei der Telekom Deutschland GmbH. Zur IFA 2017 baut die Telekom ihr Angebot erneut weiter aus: Mit einem Schutzbrief für Notfall-Soforthilfe wird es für die Kunden noch sicherer und durch die Steuerung direkt aus dem Volkswagen noch komfortabler. Zudem wird eine Vielzahl neuer smarter Geräte von unterschiedlichen Herstellern ins Portfolio aufgenommen. Flankiert werden diese Produktneuerungen von einem besonderen Neukundenangebot.


Das Plus an Sicherheit mit der ERGO Versicherung als Partner

Magenta SmartHome registriert Gefahren in den eigenen vier Wänden frühzeitig und schickt eine Warnung über das Smartphone. Doch was passiert in Situationen, in denen der Bewohner nicht erreichbar ist? Mit dem ERGO Notfallservice erhalten Telekom-Kunden die passende Hilfe. Dafür wird das Magenta SmartHome-System des Kunden mit dem ERGO Notfallservice verbunden. „Wir erhöhen damit die Sicherheit für die Kunden. Wenn sie selbst nicht vor Ort sind, leiten wir die notwendigen Notfallmaßnahmen ein. Für die Kunden ist das ganz einfach in der Anwendung, da der ERGO Notfallservice in der Magenta SmartHome App integriert ist“, erläutert Dr. Markus Hofmann, Vorstandsvorsitzender der ERGO Versicherung AG. Erhält der Kunde auf seinem Smartphone die Alarmmeldung eines Rauch-, Wasser- oder Einbruchmelders kann er aus der App heraus direkt den ERGO Notfallservice anrufen und die notwendigen Maßnahmen abstimmen. Reagiert der Kunde selbst nicht auf den Alarm, wird der ERGO Notfallservice automatisch benachrichtigt und leitet entsprechende Notfallmaßnahmen ein. Meldet beispielsweise der Wassermelder Alarm, werden die notwendigen Schritte eingeleitet, um den Rohrbruch abzudichten und das Wasser abzupumpen. Der Schutz gilt rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr – ERGO übernimmt die Kosten bis zu 3.000 Euro pro Schadensfall. Auch bei einem Fehlalarm. Der ERGO Smart Home Schutzbrief ist ab Ende September 2017 in allen Telekom Shops erhältlich und kostet 24 Euro im Jahr. Kunden können diesen Versicherungsschutz auch zu einer ERGO Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung hinzuwählen.


Bequeme Steuerung auch während der Fahrt

Volkswagen-Besitzer erleben mit Magenta SmartHome jetzt noch mehr Komfort: Sie steuern ihr SmartHome-System ab sofort direkt über das Infotainment-System ihres Fahrzeugs. Während der Fahrt empfängt der Fahrer - ganz konform mit der Straßenverkehrsordnung - Kamerabilder und Alarmmeldungen auf dem Bildschirm im Cockpit oder bedient Beleuchtung und Heizungssteuerung. Nähert sich der Wagen dem Zuhause, ändert sich über die „Coming Home“-Funktion der Status von „Abwesend“ auf „Zu Hause“ und das Alarmsystem wird automatisch deaktiviert. Hierzu verbindet sich die auf Qivicon basierende Magenta SmartHome App mit ihrem Volkswagen. Voraussetzungen dafür sind ein Android-Smartphone mit MirrorLink Technologie und die Volkswagen Car-Net App-Connect.                  




Noch mehr Partner – noch mehr Geräte

Die Telekom baut den Funktionsumfang von Magenta SmartHome erneut aus und ergänzt eine Vielzahl attraktiver Geräte namhafter Hersteller auf der Qivicon Plattform. Hierzu gehören die smarten Kameras Circle 1 und Circle 2 von Logitech sowie ein Keypad von Centralite. Diese neuen Geräte lassen sich ab Mitte September mit der neusten Version der Magenta SmartHome App steuern. In Kürze funktioniert das auch mit Hausgeräten von Bosch und Siemens, der Rollladensteuerung von Schellenberg sowie den intelligenten Gegensprecheinrichtungen von Doorbird. Das Gleiche gilt für die smarten Rauch- und CO-Melder Nest Protect, deren Status-Meldungen dann auch über Magenta SmartHome angezeigt und so ins vernetzte Zuhause eingebunden werden können. Bekanntlich setzt Telekom auf die starke Partnerschaft mit
eQ-3, um ihren Kunden über den Standard HomematicIP vielfältige Lösungen zur Erweiterung ihres Smart Home Systems zu bieten. Bis Ende des Jahres 2017 wird daher auch der Speedport Smart Router der Telekom per USB Stick Geräte mit dem Standard Homematic IP unterstützen.


Einfacher und günstiger Einstieg

Im Mai hatte die Telekom die Funktionen zur Nutzung des Magenta SmartHome-Angebots zusätzlich in den Speedport Smart Router integriert. Hierdurch lassen sich über den Router nicht nur Telefon, Internet und TV, sondern auch Geräte aus dem vernetzten Zuhause steuern. So wird der Einstieg in die SmartHome-Welt für Neukunden noch einfacher. Mit dem neuen Angebot der Telekom wird er jetzt zusätzlich günstiger: Bei Abschluss eines Magenta SmartHome-Vertrags im Aktionszeitraum zwischen 15.09. und 31.10. entfällt für die ersten 12 Monate die Grundgebühr auf den Magenta SmartHome-Dienst von 4,95€ pro Monat. Im Zusammenspiel mit dem Speedport Smart können Festnetzkunden der Telekom Magenta SmartHome ohne Zusatzkosten mit vollem Leistungsumfang nutzen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 67 mal gelesen


Montag 04. 09. 2017 - 21:00 Uhr - IFA 2017: Premiere für FRITZ!Box 6890 LTE, Neues fürs Smart Home und FRITZ!OS mit noch mehr WLAN Mesh

ifa

Mit der FRITZ!Box 6890 LTE für Internet über Mobilfunk und starkem WLAN sowie mit FRITZ!DECT 301, einer neuen Version des intelligenten Heizkörperreglers, stellt AVM zwei innovative Produkte auf der IFA vor (Halle 17, Stand 109). Ebenfalls stehen das nächste FRITZ!OS 6.90, der neue FRITZ!Powerline 1260E sowie die FRITZ!App WLAN im Mittelpunkt des IFA-Auftritts. Die neue FRITZ!Box 6890 LTE bietet schnelles Internet mit bis zu 300 MBit/s über Mobilfunk (5 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen). Im Heimnetz sorgt sie als leistungsstarker 4x4-WLAN-Router mit Multi-User-MIMO-Technologie mit bis zu 2533 MBit/s für hohe Geschwindigkeit und Reichweite. So können viele Anwendungen wie Streaming oder Gaming auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden. Wahlweise ist die neue FRITZ!Box statt über Mobilfunk auch direkt am DSL-Anschluss einsetzbar oder lässt sich über ihren WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems nutzen. Die FRITZ!Box LTE verfügt außerdem über die sehr gute Ausstattung bei Vernetzung und Telefonie, wie auch die neuen Spitzenmodelle für DSL und Kabel: FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable, die ebenfalls auf der IFA gezeigt werden. Mit FRITZ!DECT 301 zeigt AVM einen intelligenten Heizkörperregler für das automatische Steuern der Raumtemperatur im neuen Design. Das innovative E-Paper-Display lässt sich sehr gut ablesen und steigert zusätzlich die Energieeffizienz. Ein weiteres IFA-Highlight ist FRITZ!OS 6.90, das noch mehr Mesh-Funktionen für eine optimale WLAN-Abdeckung zuhause bringt. Neue Features wie die Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz, Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bieten Anwendern mehr Performance im Heimnetz. FRITZ!OS 6.90 schafft außerdem mehr Sicherheit sowie Stabilität und optimiert das Zusammenspiel von FRITZ!Box mit Geräten anderer Hersteller. FRITZ!OS 6.90 steht in Kürze für erste FRITZ!Box-Modelle, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte bereit.

Neue FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet über LTE und bestem WLAN

Auf der IFA stellt AVM erstmals die FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet mit bis zu 300 MBit/s per Mobilfunk oder DSL vor. Das neue Modell funkt in fünf LTE- sowie zwei UMTS-Frequenzen und unterstützt Roaming für das Surfen in allen Mobilfunknetzen. Wie die neuen FRITZ!Box-Modelle 7590 und 6590 Cable verfügt die FRITZ!Box 6890 LTE über eine sehr gute Ausstattung für die Heimvernetzung: Schnelles WLAN auf beiden Frequenzen und mit neuer Multi-User-MIMO-Technologie (4x4 Dualband WLAN AC+N mit 1.733 MBit/s bei 5 GHz und 800 MBit/s bei 2,4 GHz), vier Gigabit-LAN-Ports, ein USB-Anschluss für Speichermedien sowie eine DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen. Über den internen ISDN-S₀-Bus können vorhandene TK-Anlagen angebunden werden. Ebenso lassen sich analoge Telefone, Faxgeräte oder Türsprechanlagen an der neuen FRITZ!Box anschließen. Die FRITZ!Box 6890 LTE ist statt über Mobilfunk wahlweise auch am Festnetzanschluss einsetzbar: entweder direkt am DSL-Anschluss oder über den WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems. Dank der Fallback-Funktion der FRITZ!Box 6890 LTE von DSL auf Mobilfunk erhalten Anwender mit besonders hohen Ansprüchen an die Internetverfügbarkeit zusätzliche Sicherheit. Sowohl über LTE (CAT6) als auch über DSL (von ADSL bis VDSL2 mit Supervectoring 35b) können Downloadraten von bis zu 300 MBit/s erreicht werden. Telefonie wird für alle Zugangsarten IP-basiert (SIP-Standard) unterstützt. Außerdem kann die FRITZ!Box 6890 LTE auch an ISDN- sowie an analogen Festnetzanschlüssen genutzt werden.

 

FRITZ!DECT 301 – neue Version des intelligenten Heizkörperreglers

Mit FRITZ!DECT 301 stellt AVM auf der IFA eine neue Version des intelligenten Heizkörperreglers vor. Das Design wurde optimiert und das neue Smart-Home-Produkt bietet ein innovatives E-Paper-Display. Der hohe Kontrast sorgt auch bei wenig Licht für eine sehr gute Ablesbarkeit. Da das E-Paper-Display nur bei Anzeigeänderungen Energie benötigt, ist FRITZ!DECT 301 besonders energieeffizient. Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box steuert FRITZ!DECT 301 automatisch und präzise die Raumtemperatur. Er ist sicher per DECT ULE (Ultra Low Energy) ins Heimnetz eingebunden und lässt sich bequem über PC, Smartphone, Tablet oder über FRITZ!Fon steuern. Der sichere Funkstandard DECT ULE hat sich im Smart-Home-Bereich etabliert, da er eine große Reichweite hat, einen eigenen Frequenzbereich nutzt und dadurch andere Funktechnologien wie WLAN oder Bluetooth gleichzeitig genutzt werden können. Der neue FRITZ!DECT 301 ist dank des kostenlosen MyFRITZ!-Dienstes auch von unterwegs per App oder Browser bedienbar. Individuelle Zeitprogramme, Urlaubszeiten, Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre und Kalkschutzfunktion zählen unter anderem zu den Komfortfunktionen. Durch das genaue, zeitgesteuerte Heizprogramm können Heizkosten eingespart werden. Der Heizkörperregler lässt sich ganz einfach an allen gängigen Heizkörperventilen montieren, und die menügeführte Anleitung über das gut lesbare Display macht die Installation zum Kinderspiel. Dank des DECT-ULE-Single-Chip-Designs und des doppelten Flash-Speichers arbeitet FRITZ!DECT 301 sehr leistungsfähig und energieeffizient. Außerdem erhält der FRITZ!DECT 301 durch regelmäßige Updates neue Funktionen und bleibt auf einem aktuellen und sicheren Stand.

 

Neues FRITZ!OS 6.90 für noch mehr WLAN-Mesh-Leistung, Smart Home und Stabilität

Das neue FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!Box, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bringt noch mehr WLAN-Mesh-Leistung. Außerdem stärkt das neue Release die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Stabilität. Mesh ist ein neuer Trend im Heimnetz und bei FRITZ! schon lange vorhanden. Ein Mesh-Netzwerk wie das FRITZ!-Heimnetz stellt sicher, dass überall Zuhause für alle Geräte schnelles, stabiles WLAN mit hohen Datenraten zur Verfügung steht. Die FRITZ!Box ist die Zentrale. Sie stellt den Internetzugang her (Ebene 1), ist eine leistungsfähige WLAN-Basis und kann ein Mesh-Netzwerk aufbauen. Somit ist es für Anwender besonders einfach, ihren Bedarf nach erweiterter WLAN-Abdeckung modular mit weiteren FRITZ!-Produkten zu erfüllen. Diesen Mesh-Komfort erweitert AVM mit FRITZ!OS 6.90. Alle FRITZ!-Produkte (WLAN Repeater, Powerline-Adapter) tauschen sich im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und ohne Zutun des Anwenders.

 

Zu den neuen Funktionen von FRITZ!OS 6.90 zählt die neue Heimnetzübersicht mit einer innovativen Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz und Komfort. Sie zeigt, über welches FRITZ!-Produkt und über welche Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind. Ebenfalls neu ist Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und WLAN-fähige FRITZ!Powerline-Geräte. Dualbandfähige WLAN-Geräte finden so für jedes Smartphone, Tablet etc. das optimale Übertragungsband in 2,4 GHz und 5 GHz. Die Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl und die „Selfhealing-Funktion“ bei Verbindungsverlust sorgen zusätzlich für zuverlässiges WLAN mit großer Reichweite. Um die Interoperabilität mit Produkten anderer Hersteller zu verbessern, wurde bei FRITZ!WLAN Repeater die WLAN-Einrichtung per WPS-Push-Button überarbeitet. Ebenso optimiert das neue Update das Zusammenspiel von FRITZ!Box mit DECT-Telefongeräten von Gigaset und Deutsche Telekom. FRITZ!OS 6.90 beinhaltet Verbesserungen bei der VoIP-Sprachqualität und den Reaktionszeiten bei Datenanwendungen. FRITZ!Box-Anwender profitieren mit FRITZ!OS 6.90 von einer effektiven Weiterentwicklung der FRITZ!-Produkte. Für optimalen Schutz und beste Netzabstimmung sollten Anwender wie immer die neueste FRITZ!OS-Version verwenden. FRITZ!OS 6.90 wird im September 2017 schrittweise für folgende FRITZ!-Produkte veröffentlicht: FRITZ!Box 7590, 7580, 7560 und 7490; FRITZ!WLAN Repeater 1750E, 1160, 310 und 450E; FRITZ!Powerline 1260E, 1240E, 540E und 546E.

Für nahtlose Verbindungen und große Reichweite: FRITZ!Powerline 1260E und FRITZ!App WLAN

Die neuen WLAN-Mesh-Fähigkeiten von FRITZ!OS 6.90 sind bereits im neuen FRITZ!Powerline 1260E enthalten. Dieses Kraftpaket vereint Gigabit-Powerline und schnelles WLAN in einem Gerät. Es unterstützt die WLAN-Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz, und bietet mit Powerline einen zusätzlichen Kanal über die Stromleitung. Zur IFA präsentiert AVM eine neue Version der FRITZ!App WLAN für Android. Mit der neuen Funktion „WLAN-Durchsatz messen“ können Anwender ganz einfach die Verbindungsgeschwindigkeit von Smartphone oder Tablet an verschiedenen Standorten im Funknetz messen. In Echtzeit werden Datendurchsatz sowie Signalstärke angezeigt und die Messergebnisse lassen sich für weitere Analysen teilen oder versenden. Zudem zeichnet die App Netzwechsel und Verbindungsverluste auf. Hat der Anwender einen FRITZ!WLAN Repeater oder ein FRITZ!Powerline-Gerät mit WLAN im Einsatz, werden die Roaming-Aktivitäten zwischen diesen Geräten dargestellt. Ebenfalls erkennt die App anhand des FRITZ!Box-Modells und FRITZ!OS-Standes, ob ein Mesh-System im FRITZ!-Heimnetz aufgebaut ist. Bestehen innerhalb des Heimnetzes mehrere WLAN-Netze (SSIDs), weist die App darauf hin, welcher Router oder Repeater (Access Point) welches WLAN-Netz bereitstellt.

Frisch im Handel: Neue FRITZ!Box-Topmodelle für DSL und Kabel

Im Juni 2017 sind die FRITZ!Box 7590 für DSL und die FRITZ!Box 6590 Cable für den Kabelanschluss erfolgreich im Markt gestartet. Mit beiden Modellen lassen sich hohe Geschwindigkeiten beim Surfen, Gaming oder Video-Streaming erzielen. Die FRITZ!Box 7590 unterstützt Supervectoring 35b und erreicht mit bis zu 300 MBit/s hohe Geschwindigkeiten am DSL-Anschluss. Die FRITZ!Box 6590 Cable bringt dank der 32x8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung Highspeed-Internet mit bis zu 1,7 GBit/s an den Kabelanschluss. Ultraschnelles Dualband-WLAN mit MU-MIMO steht für viele mobile Geräte gleichzeitig zur Verfügung - bis in den letzten Winkel des Zuhauses. Modernste Hardware-Architektur, blitzschnelles Gigabit-LAN, schnelle USB-Anschlüsse für Speichermedien sowie eine komplette Telefonanlage und DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen runden die Top-Ausstattung der beiden Modelle ab.

Technische Details der IFA-Highlights auf einen Blick

FRITZ!Box 6890 LTE

  • Für schnelles Internet über LTE (CAT6) mit bis zu 300 MBit/s (UMTS/HSPA+ bis zu 42 MBit/s)
  • Multibandunterstützung: 5 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen (LTE: Band 1, 3, 7, 8 und 20; UMTS: Band 1 und 8)
  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s sowie All-IP-, ISDN- und analoge Anschlüsse
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 1 USB-3.0-Port
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen 
  • ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Preis und Verfügbarkeit: 349 Euro (UVP) ab Q4/2017 verfügbar

FRITZ!DECT 301

  • Neue Version des DECT-ULE Heizkörperreglers mit intelligenter Schaltung
  • Neues E-Paper-Display: sehr gute Lesbarkeit dank hohem Kontrast, energieeffizient
  • Sicher verschlüsselt per Funkstandard DECT ULE im Heimnetz eingebunden
  • Steuert automatisch und präzise die Raumtemperatur
  • Hilft Energie einzusparen und verringert damit die Heizkosten
  • Einfaches Einrichten über FRITZ!Box, bequeme Steuerung über PC und mobile Geräte
  • Per MyFRITZ!-Dienst (App, Browser) von unterwegs steuerbar
  • Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre, Kalkschutzfunktion
  • Updatefähig für neue Funktionen
  • Preis und Verfügbarkeit: 59 Euro (UVP) ab Q4/2017 verfügbar

FRITZ!OS 6.90

  • Kostenlose WLAN-Verstärkung im FRITZ!-Heimnetz
  • Neue Heimnetzübersicht mit innovativer Mesh-Verbindungsgrafik
  • Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte mit WLAN
  • Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl
  • Selfhealing-Funktion für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bei Verbindungsverlust
  • Ein Tastendruck für alle Verbindungen (WLAN, Powerline, DECT)

FRITZ!Powerline 1260E

  • Gigabit-Powerline mit schnellem Dualband WLAN AC+N
  • Netzwerkanschluss über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s
  • 1 Gigabit-LAN-Anschluss
  • 2x2 Dualband WLAN AC+N (5 GHz: 866 MBit/s + 2,4 GHz: 400 MBit/s)
  • Automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk zum Schutz der Daten
  • Maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2, einfache Einrichtung dank WPS-Verfahren
  • Schlanker Adapter integriert netzwerkfähige Geräte schnell und einfach über das Stromnetz in das Heimnetzwerk
  • Preis und Verfügbarkeit: 119 Euro (Single) 169 Euro im Set mit 1220E (UVP), neu im Handel

FRITZ!Box 7590

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • Zukunftssicher, läuft an allen Anschlüssen: Supervectoring 35b, DSL, All-IP, ISDN, analog
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 2 USB-3.0-Ports für eine leistungsstarke NAS-Funktion
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Preis und Verfügbarkeit: 269 Euro (UVP) neu im Handel

FRITZ!Box 6590 Cable

  • 32x8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Download, 240 MBit/s Upload)
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 2 USB-2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • Überträgt das Kabel-TV (DVB-C) zusammen mit FRITZ!App TV oder VLC-Player per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Preis und Verfügbarkeit: 269 Euro (UVP) neu im Handel

Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 72 mal gelesen




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Großes (Heim-)Kino für kleines Geld: Magnat präsentiert Einsteiger-Soundbar SB 180 inklusive Bluetooth
» Test / Review: Cougar - Immersa Pro Gaming Headset
» In Win stellt die Gehäuselüfter der Polaris-Serie vor
» Noctua stellt zwei AM4-kompatible Low-Profile-Kühler vor
» Die italienischen Edel-Gehäuse von Hydra mit ausgezeichnetem Wasserkühlungssupport und vollmodularem Aufbau.
Partner
Banner Change
Online
Online ist: Patrick   
Es sind
30 Gäste Online
Anzeige